die toten hosen: alles ohne strom

die meldung des tages!

am montag, 25.06.2012 spielen die toten hosen unter dem label 'alles ohne strom' eines ihrer raren akustischen konzerte im kaufleuten [zürich].

wer wann wo
die toten hosen Montag, 25.06.2012
20:00
kaufleuten
pelikanplatz
die toten hosen in 8001 zürich

t: 044 225 33 00

beipackzettel
anlässlich ihres 30-jährigen bandjubiläums spielen die toten hosen im juni bislang drei akustikkonzerte in speziell ausgewählten locations: zwei konzerte im wiener burgtheater und ein konzert in der düsseldorfer tonhalle.

im kaufleuten-club in zürich spielten the clash am 1. oktober 1977 ihr erstes konzert in der schweiz. nicht nur deswegen freuen wir uns, dort am 25.6. noch eine akustikshow ankündigen zu können.

der vorverkauf findet exklusiv am donnerstag, dem 14. juni 2012 ab 19:00 uhr in zürich an der gessnerbrücke bei „starclick“, usteristrasse 23 statt.

ca. 300 karten werden in den freien verkauf gehen. karten kosten chf 65, die anzahl von tickets pro person ist auf 2 stück limitiert. jeder käufer muss eine id, pass oder sonstigen lichtbildausweis mitbringen, um karten kaufen zu können. die tickets zusammen mit dem lichtbildausweis ermächtigen die käufer auch zum eintritt ins kaufleuten am montag, dem 25. juni 2012.

quelle: starclick.ch

ultravox > live [2012]

am donnerstag, 01.11.2012 spielen ultravox ein konzert im kaufleuten [zürich].

wer wann wo
ultravox Donnerstag, 01.11.2012
20:00
kaufleuten
pelikanplatz
ultravox in 8001 zürich

t: 044 225 33 00

als vorgeschmack auf das konzert habe ich euch hier das lyric video zu ihrer neuen single brilliant

beipackzettel
2010 erlebte eine der wichtigsten und einflussreichsten bands der new wave- und new romantic-bewegung ein sehr erfolgreiches comeback: ultravox, die gruppe um midge ure, chris cross, warren cann und billy currie, erlebte ihre hochblüte ende der seventies bis mitte der eighties. mit hits wie «vienna», «reap the wild wind», «hymn» oder «dancing with tears in my eyes» gehörte die gruppe damals zu den ikonen des new wave, beeinflusst von david bowie und den deutschen elektro-pionieren kraftwerk.

2010 gingen ultravox nach ihrem letzten gemeinsamen konzert am legendären band-aid-konzert im jahr 1985 zum ersten mal wieder auf tournee. «return to eden» – in anlehnung an das 1981 veröffentlichte album «rage in eden» – bescherte der band ein gefeiertes comeback. bereits anfang 2011 kündigten ultravox die veröffentlichung eines neuen studioalbums an.

am 28. mai 2012 erschien endlich ihr erstes album mit brandneuen songs seit 28 jahren. die zwölf neuen tracks sind der beste beweis für das enorme songwriting-potenzial dieser zeitlosen gruppe. «brilliant» ist auch die basis für die bevorstehende tournee, die ultravox auch in die schweiz führt, und zwar am donnerstag, 1. november 2012 (20 uhr) ins zürcher kaufleuten.

quelle: good news

lenny kravitz > fly away (live @ kaufleuten)

an meinem letzten geburtstag – am 23.09.2011 – spielte lenny kravitz einen intimen club gig im kaufleuten [zürich].

der auftritt hat im offenbar spass gemacht. denn er hat nun ein (kurzes) video von fly away online gestellt und folgendes dazu geschrieben:

thank you zurich for the great club gig!

let love rule.

lenny.

isobel campbell & mark lanegan > live

die beiden indie-ikonen isobel campbell & mark lanegan spielen am freitag, 26.11.2010 ein gemeinsames konzert im kaufleuten [zürich].

den support an diesem abend bestreitet der amerikanische sänger und songschreiber harper simon (ja, es ist der sohn von paul simon).

wer wann wo
isobel campbell & mark lanegan

support: harper simon
Freitag, 26.11.2010
20:00
kaufleuten
pelikanplatz
isobel campbell & mark lanegan in 8001 zürich

t: 044 225 33 00

hier sehen wir isobel campbell & mark lanegan mit dem song salvation bei einer sogenannten sleepover show im amerikanischen boston…

beipackzettel
isobel campbell, ehemalige cellistin/sängerin der schottischen indie-popband "belle and sebastian", und mark lanegan, ehemaliger "screaming trees" frontmann und dauergast der "queens of the stone age", haben sich 2006 als musikalisches duo zusammen getan. auf zwei alben, "ballad of the broken seas" und "sunday at devil dirt", sowie zahlreiche weltweite konzerte können die beiden schon zurückblicken. inspiriert von düstereren folk- und americana-themen trifft isobel campbells elfenhafte glockenstimme auf den tieftonkünstler mark lanegan und sein rauchiges timbre. und genau diese musikalische symbiose gehört zu jenen fabelhaften besonderheiten, welche dieses duo ausmacht, erst recht, wenn sich die beiden gesanglich so eng aneinander schmiegen bis kein winziger lufthauch mehr dazwischen passt. einmalig und atemberaubend schön.

quelle: abart.ch

1 2 3 8