tag 4

australien ist also das erste team das einen rückstand – nicht nur wettmachen – sondern in einen letztlich konfortablen sieg umwandeln konnte. die nippon-boys haben die erste halbzeit mit einem verdienten 0 : 1 hinter sich gebracht. erst die einwechslung von tim cahill in der zweiten halbzeit brachte den socceroos den gewünschten schwung in den angriff, was letztlich zu 3 toren in den letzten 10 minuten des spiels führte.
australien wird es trotzdem schwer haben mit der achtelfinal-qualifikation. ist für japan der zug bereits abgefahren?

eine – gewohnt – eindrucksvolle leistung des teams der tschechischen republik. ein klassenunterschied zur elf der usa (wie haben die sich auf platz 5 der weltrangliste geschmuggelt?) die sich bemühte, aber in allen mannschaftsteilen unterlegen war. man musste sich in der zweiten spielhälfte nur den amerikanischen trainer bruce arena anschauen und man wusste: es gibt keine hoffnung! 3 : 0 lautet das klare und verdiente verdikt zu gunsten der tschechen.
die tschechische republik kann sehr weit kommen und hat sich mit dieser leistung für die halbfinals und mehr empfohlen. die usa machten den schwächsten eindruck in der gruppe e.

italien – ghana. das bisher beste, weil intensivste spiel des turniers. die squadra azzurra spielstark, mit schwächen in der defensive (!). die black stars aus ghana – unheimlich athletisch – zeigten auf, wie man die italienische verteidigung aushebeln kann. leider etwas zu naiv im abschluss, aber aufopfernd kämpfend und laufstark. sicher wäre der erste penalty dieser wm fällig gewesen (für ghana) oder es hätte eine rote karte (gegen ghana) wegen einer notbremse bzw. tätlichkeit geben können. die italiener waren bis zum 2 : 0 gefordert und lieferten sich einen offenen schlagabtausch mit ghana.
italien wird die achtelfinals erreichen. schade dass es für ghana vermutlich nicht reichen wird.

deine meinung?