spieltag 13

gruppe d
schon besser. angola schiesst sein erstes wm-tor in der 60. minute. dies könnte die achtelfinal-qualifikation bedeuten. der iran schlägt ein viertelstunde später zurück. das gerechte 1 : 1 bedeutet das wm-aus für beide mannschaften.

portugal startet furios und liegt nach 24 minuten mit 2 : 0 in front. mexiko kontert und schiesst in der 29. minute das 2 : 1. nach 30 minuten ist das spiel resultatmässig gelaufen. die mexikaner verschiessen einen penalty und sind ab der 60. minute – wegen einer roten karte – nur noch zu zehnt. am schluss können beide mannschaften jubeln. da angola das andere spielt nicht gewinnt, sind beide mannschaften für die wm-achtelfinals qualifiziert.

gruppe c
das spielt beginnt vielversprechend für serbien und montenegro. es liegt nach 20 minuten mit 0 : 2 in führung. danach dreht die elfenbeinküste auf und gewinnt das erste – und einzige – spiel dieser wm mit 3 : 2. trotzdem ist für beide teams die wm zu ende.

die niederlande spielen enttäuschend gegen ein nicht in bestbesetzung antretendes argentinien. resultat ist ein torloses unentschieden. kein grosses spiel, aber die gauchos lassen gegen die schwachen – und hilflosen – oranjes zwischendurch ihr können aufblitzen.

achtelfinal-paarungen
portugal – niederlande
argentinien – mexiko

deine meinung?