spieltag 12

gruppe a
da habe ich mich voll verschätzt. ecuador ersetzt fünf stammspieler durch ersatzspieler und übt sich in aktiver erholung. die deutschen scheuen das aufeinandertreffen mit den engländern, wie der teufel das weihwasser. warum nur ein 0 : 3 heraus schaut, das wissen die götter. ach ja, trotz totalverweigerung haben die ecuadorianer den ball öfter in ihren reihen als die klinsmänner.

polen und costa rica spielen um die ehre und beide zeigen, dass sie nicht wirklich schlecht sind. fortuna steht auf der seite der polen und sie gewinnen mit 2 : 1.

gruppe b
paraguay steigert sich gegenüber den ersten spielen und schlägt trinidad und tobago mit 2 : 0. dies gibt die ersten – und letzten – drei punkte für die südamerikaner.

schweden und england liefern sich ein ziemlich ausgeglichenes spiel. die erste halbzeit geht an die engländer und die schweden spielen in der zweiten halbzeit stärker auf. das 2 : 2 ist ein gerechtes resultat.

achtelfinal-paarungen
deutschland – schweden
ecuador – england

deine meinung?