patent portae, magis cor!

so lautet ein alter spruch der zisterzienser, der auf deutsch übersetzt sinngemäss 'die türen stehen offen, noch mehr das herz!' heisst.

gestern abend bin ich im fernsehen über einen beitrag zu the cistercian monks of stift heiligenkreuz gestolpert.

die zisterzienser mönche vom stift heiligenkreuz im österreichischen wienerwald wurden mit ihrem album chant : music for paradise sozusagen zu popstars wider willen. am 19.05.2008 haben sie die cd veröffentlicht und noch vor ende mai waren sie in österreich und england in den top ten der pop charts zu finden. den weg von österreich in die englischen top ten schafften bisher nur die landsmänner falco und dj ötzi.

auf der cd chant : music for paradise sind erstaunlicher- und angenehmerweise gregorianische choräle in purer form zu hören. genau so, wie man diese seit jahrhunderten kennt bzw. kannte. wer unter stress leidet und mal wieder beide füsse auf dem boden realität erden möchte, dem sei diese form der musik – und speziell diese cd – wärmstens empfohlen. religiös muss man dazu nicht (unbedingt) sein…

nachstehend gibt es einen aktuellen beitrag des orf zu den chartsstürmern, die am boden bleiben zu sehen:

httpvh://de.youtube.com/watch?v=AlB4vwgRHbc

da soll noch einer behaupten, dass mönche keinen humor haben. 😉

deine meinung?