marygold & 2point4 > i have to stay to see how the story ends

ein interessantes interdisziplinäres kunstprojekt feiert heute abend (freitag, 21.05.2010) im südpol [luzern/kriens] premiere.

die luzerner band marygold präsentiert – in zusammenarbeit mit der choreographin fang-yun lo (2point4) und der videokünstlerin michelle ettlin – das tanzkonzert i have to stay to see how the story ends.

wie klingt das schlimmste beziehungsende, das du je erlebt hast? in welcher öffentlichen situation hast du dich als clown gefühlt? was schreibst du nachts, von existenzangst befallen, auf deinen blog? solche fragen stellt sich marygold in ihrem projekt i have to stay to see how the story ends, welches sie gemeinsam mit der choreografin fang-yun lo (2point4) und der videokünstlerin michelle ettlin entwickeln. die beschäftigung von marygold mit zeitgenössischem tanz erzeugt ein medial verwobenes tanzkonzert aus musikalischen, tänzerischen und videoanimierten bildern.

quelle: sudpol.ch

weitere aufführungen:

  • sa, 22.05.2010 um 20h00 > südpol [luzern/kriens]
  • so, 23.05.2010 um 20h00 > südpol [luzern/kriens]
  • mo, 24.05.2010 um 20h00 > südpol [luzern/kriens]
  • di, 25.05.2010 um 20h00 > südpol [luzern/kriens]
  • mi, 26.05.2010 um 20h00 > südpol [luzern/kriens]
  • do, 27.05.2010 um 20h00 > chäslager [stans]
  • sa, 29.05.2010 um 20h00 > coq d'or [olten]

reservationen werden unter sudpol.ch entgegen genommen.

[sniplet 4521]

deine meinung?