jimi tenor & kabu kabu > live

am freitag, 15.05.2009 findet in der chollerhalle [zug] ein musikalisches aufeinandertreffen der besonderen art statt. anders kann man das nicht bezeichnen, wenn der ausgeflippte finne jimi tenor die bühne mit den westafrikanischen musikern von kabu kabu teilt.

der grosse blonde aus dem hohen norden mit der schwarzen brille ist ein paradiesvogel, ein soundtüftler, ein unablässig suchender. jimi tenor aus finnland ist ein ausnahme-musiker innerhalb der europäischen musikszene, der die wagemutigsten und abenteuerlichsten stilmixe mühelos hinzaubert: funk, afro-beat, space-jazz, schlafzimmer-soul, electronics. er sprudelt nur von fantasien und ideen.

nach minimalistischem easy-listening-elektro, ausserirdischem funk, kitschig-abgedrehtem grössenwahn hat er sich für die aktuellen alben joystone und 4th dimension mit westafrikanischen musikern aus dem umfeld von femi kuti zusammen geschlossen. mit ihnen steht er auf der bühne und lässt ohren und herzen des publikums dahin schmelzen.

natürlich findet man einflüsse von prince, aber auch sun ra-anleihen, soundtracks aus fernsehserien, immer wieder auch tanzbare afrikanische rhythmen. jimi tenor ist eine wundertüte, die nie langweilig wirkt, sondern immer ehrlich und vor allem äusserst spannend.

quelle: chollerhalle.ch

[sniplet 2864]

deine meinung?