jaromir konecny > neues buch

manchmal entgehen einem (vor allem: mir) die besten dinge.

dazu gehören in aller regel auch die bücher – und lesungen – von jaromir konecny. unbemerkt von mir ist sein buch jäger des verlorenen glücks anfangs august 2007 erschienen.

 

in seinem wort zum monat (juli 2007) meint jaromir zum buch:

es ist so was wie ein fantasy-roman, ich hab mich darin ausgiebig mitteleuropäischer märchen bedient. in der geschichte muss ein 15-jähriger ich-erzähler seine jungfräulichkeit bewahren – vor allem gegen anrückende märchenfrauen -, um die welt retten zu können.

der roman spielt sich teils in münchen/neuperlach und in der umgebung ab, vor allem aber in tschechien – zum grossen teil im altvatergebirge. nach der lektüre solltet ihr mir auf jeden fall bescheid geben, wie's euch gefallen hat. bitte!

quelle: jaromir-konecny.de

und amazon meint:

in schlechten zeiten hat das böse einfach mehr glück als das gute und die welt steht kopf. eben noch ein armer verwaister junge, findet sich thomas plötzlich in einem nigelnagelneuen mercedes wieder, am steuer ein typ, der behauptet sein vater zu sein – und von ihm verlangt die welt zu retten. völlig verrückt, oder?

noch absurder: nur ein unverdorbenes glückskind kann diese mission erfüllen und deshalb muss thomas um jeden preis seine jungfräulichkeit bewahren. genau das ist aber ein riesenproblem, wenn ihn allerorts verführerische märchenmädchen mit kussmündern umgarnen… urkomisch, romantisch und sehr weise.

quelle: amazon.de

deine meinung?