hits and misses

hast du dich auch schon mal gefragt, wieviele songs und alben in der schweiz über itunes heruntergeladen werden?

itunes hatte im mai 2006 rund 4,6 millionen songs im angebot. davon wurden im selben monat 205'000 songs und 21'000 alben verkauft.

aha? das tönt doch immerhin nach musikalischer vielfalt – denkt man sich! nun ist aber die nachstehende mitteilung der suisa interessant:

ein grossteil des umsatzes wird mit wenigen hits generiert. für den monat dezember 2005 zum beispiel bedeutet dies:

97'922 titel wurden nur einmal heruntergeladen
149'030 titel wurden einmal bis höchstens 10 mal heruntergeladen
6'990 titel wurden mehr als 10 mal heruntergeladen
407 titel wurden mehr als 100 mal heruntergeladen

quelle: suisa.ch

itunes bezahlt pro titel ungefähr 8 rappen an die suisa. das soll zur zeit einen betrag von ungefähr 30'000 franken im monat ausmachen. man rechne: 30'000 geteilt durch 8. das macht dann rund 375'000 downloads.

  • 97'922 titel wurden nur einmal heruntergeladen = 97'922
  • 149'030 titel wurden einmal bis höchstens 10 mal heruntergeladen >= 300'000
  • 6'990 titel wurden mehr als 10 mal heruntergeladen >= 76'890
  • 407 titel wurden mehr als 100 mal heruntergeladen >= 41'107

das macht dann selbst bei der allervorsichtigsten rechnungsweise (ohne die 97'922 die per definition auch in den 149'030 enthalten sein könnten): 417'979!

liebe suisa, vielleicht solltet ihr mal nachrechnen, ob ihr da nicht über's ohr gehauen werdet?

ps: ich möchte doch noch erwähnen, dass itunes bis jetzt einer der wenigen music-on-demand-anbieter ist, die ihre urheberrechtlichen verpflichtungen für die verbreitung von musik in der schweiz einigermassen erfüllen.

deine meinung?