helvida: die interaktive krankenkassenberatung

[ gesponserter artikel ]

es ist mal wieder soweit.

im november müssen sich frau schweizerin und herr schweizer um die krankenversicherung für das folgende jahr kümmern. da heisst es jährlich immer wieder: prämien vergleichen, leistungen studieren, franchise auswählen und sich für ein krankenkassenmodell entscheiden. kurz: aktivitäten von denen man lieber verschont bleiben möchte.

nun bietet helvida.ch einen neuen spielerischen ansatz bei der suche nach der passenden krankenversicherung.

mit dem interaktiven interface geht helvida.ch neue wege. frei nach dem motto: beratung statt vergleich, wird dir dort auf spielerische art und weise das – nicht ganz unkomplizierte – krankenkassensystem der schweiz näher gebracht.

für eine optimale beratung in sachen grundversicherung musst du die folgenden fragen beantworten:

  • wohnort und jahrgang?
  • das gewünschte krankenkassenmodell (traditionell, hausarzt, gesundheitspraxis, telefonberatung)?
  • mit oder ohne unfallversicherung?
  • risiken (die passende franchise für deine – geschätzten – behandlungskosten)?

natürlich. ganz ohne sich mit der materie zu befassen, geht es auch hier nicht. aber immerhin bietet der serious game-ansatz von helvida.ch den vorteil, dass man spielerisch die krankenkassenprämien der verschiedenen krankenkassen vergleichen kann. so findet man schnell heraus, wie hoch die prämien 2012 sind und wie sich mit einer optimalen auswahl von krankenversicherung, versicherungsmodell und franchise nachhaltig prämien sparen lassen.

vor allem der abwägung des risikos bei hohen franchisen wird rechnung getragen. so wird grafisch dargestellt, dass eine hohe franchise von 2'500 franken zwar zu einer tieferen jahresprämie führt, aber sich dafür die maximalkosten bei hohen behandlungskosten ebenfalls nach oben verschieben. hier gilt es, einen guten mix zwischen sparwillen und risiko

hat man einmal das richtige paket ausgewählt, lässt sich auf knopfdruck eine offerte bestellen. so einfach ist das.

fazit
noch nie war der prämienvergleich einfacher und – genauso wichtig – unterhaltsamer.

dank der – gemäss eigenwerbung – vollständigen neutralität und dem wegweisenden interaktiven interface von helvida.ch gewinnt man den überblick im tarifdschungel zurück.

ps: im sinne der kostentransparenz sei noch erwähnt, dass helvida.ch zur zeit kostenlos ist. was sich aber in zukunft noch ändern kann…

viral video by ebuzzing

deine meinung?