b(l)ond – james b(l)ond?

endlich einmal gute news vom neuen james bond-film casino royale:

wie man liest, steht das duo goldfrapp in verhandlungen mit david arnold – dem musikalischen direktor des 21. james bond-films. sie sollen die heissesten anwärter für den neuen titelsong sein und damit in die fussstapfen von grössen wie shirley bassey, duran duran und madonna treten.

bei meinem letzten kinobesuch bin ich in den zweifelhaften genuss des casino royale-trailers gekommen. irgendwie passt david craig einfach nicht so recht in mein bild von james bond. aber es gibt ja schon genug spezielle webseiten die sich mit dem pro und kontra von ihm als 007 befassen.

"die zielscheibe meiner bücher liegt irgendwo zwischen dem solar plexus und dem oberschenkel. sex, geld, schnelle autos, luxuriöses leben und so weiter. ich schreibe für warmblütige heterosexuelle in eisenbahnzügen, flugzeugen und in betten. meine geschichten sind fantastisch, obwohl oft auf wahrheiten basierend. sie gehen weit über das wahrscheinliche hinaus, aber, so glaube ich, nicht über das mögliche."


– ian fleming in bezug auf seine james bond-reihe

deine meinung?