barfood poetry > polemisch politisch

am donnerstag, 07.05.2009 fliegen mal wieder die wortfetzen im la fourmi [luzern], wenn es heisst: barfood poetry. dieses mal geht es polemisch politisch zu und her.

wenn ein kulturminister durchs programm führt, dann kann das nichts gutes verheissen. aber wenn der kulturminister dominik riedo heisst und von der hiesigen künstlerschaft ins amt gewählt worden ist, nun quasi als primus durchs land reist und auf seine art die schweizer politik aufmischt, dann ist das etwas anderes. dann kann’s polemisch werden.

seine gäste:

  • elsa fitzgerald lebt in bern, schreibt kolumnen, artikel, essays und publiziert im megafon, der zeitschrift der reitschule bern. daneben ist sie hin und wieder performativ tätig.
  • constantin seibt war zwischen 1997 und 2005 redaktor und kolumnist der woz. heute arbeitet er als reporter beim "tages-anzeiger".
  • susi stühlinger, autorin und mitorganisatorin des u16/u20 poetry slam schaffhausen. ihr textspektrum ist breit, es reicht von erzähltexten bis hin zu assoziativen mundart-litaneien.

das kulturministerium verleiht ausserdem den prix romo für den besten leserbrief.

quelle: barfoodpoetry.ch

[sniplet 2862]

deine meinung?