barfood poetry > almut klotz und reverend ch. dabeler

eine neue runde barfood poetry gibt es am 25.10.2007 im la fourmi [luzern].

lassie-sängerin und orgeldandy mit neuen songs und neuem roman – das konzert als lesung, die lesung als konzert!

wer anfang der 90er-jahre ein herz und einen plattenspieler hatte, nannte unter garantie mindestens ein album der grandiosen lassie singers sein eigen. die band, die einst von funny van dannen an der gitarre begleitetet wurde, und die nicht zu unrecht als die grossen schwestern von tocotronic oder blumfeld bezeichnet werden.

wie viele bands der reverend in der gleichen zeit mit seiner hysterischen hammond begleitet hat, vermag niemand genau zu sagen: auf jeden fall war er langjähriger film- und musikpartner von rocko schamoni, spielte mit robert forster von den go betweens und der nationalgalerie.

almut klotz, sängerin und songwriterin der lassies, und reverend dabeler fahren heute zweigleisig: sie haben beim ventil verlag ihren debütroman „aus dem leben des manuel zorn" vorgelegt und sich parallel dazu ins studio begeben, um neue songs einzuspielen, die im oktober unter dem album-titel "menschen an sich" erscheinen werden.

quelle: barfoodpoetry.ch

deine meinung?