30 tage 30 lieder (1)

monsieur fischer hat gerufen. ich mache mit.

um was geht es? da lasse ich am besten den meister selbst ran…

wie ende letzter woche angekündigt startet heute die 30tägige serie "30 tage 30 lieder". darin geht es darum, dass ich zu 30 verschiedenen stichworten über die kommenden 30 tage verteilt 30 verschiedene songs veröffentliche. manchmal mit einer kurzen geschichte dazu, manchmal sag der titel oder das thema schon alles aus. grundsätzlich eine recht persönliche aktion, wie ich finde. aber es geht mir primär darum, mal wieder in meinem (viel zu gross geratenen) musikarchiv zu stöbern und euch daraus ein paar perlen zu präsentieren.

an der kleinen blog- und facebookparade "30 tage 30 lieder" nehmen übrigens noch andere musikverrückte schreiberlinge teil, es sind dies:

es lohnt sich also durchaus, die songs zu den verschiedenen themen auf den verschiedneen blogs zu vergleichen. natürlich steht während diesen 30 tagen die welt nicht still, es gibt den esc und entsprechend verfasse ich auch neben der aktion noch regelmässige blogbeiträge zu aktuellen themen. aber heute gehts los, mit dem ersten eintrag ins musikalische tagebuch. erstes thema…

tag 1 – mein lieblingssong

und schon fängt die qual der wahl an. panik macht sich breit. werde ich wirklich genau jetzt den richtigen song ans tageslicht bringen?

nun denn: ich habe mich für den track prince charming von adam & the ants entschieden – und zwar in einer live version die es auf dem vhs-video zur the prince charming revue aus dem jahre 1982 zu bestaunen gibt. oder eben hier…

girls and boys: es hat halt schon mal einen mister gaga gegeben. sorry!

2 Kommentare

  • Adam ant…ahhh. Er war der Einzige damals, der zwei Schlagzeuger auf der Bühne hatte. Läck…Lange ist es her.

  • aD! aD!

    ja, lange ist es her. 30 jahre. beinahe.

    er war nicht nur damals der einzige, oder zumindest der einzige den ich kenne, mit zwei schlagzeugern. vor allem live bringt das einfach zusätzlich power in die musik.

deine meinung?